La Gomera – Isla Mágica | 5. – 13. März 2022

Kraftplätze der Natur und der Ureinwohner auf La Gomera

Diese Reise ist ausgebucht.

La Gomera gilt als „Isla Mágica“, die magische Insel. Schon die Könige der Ureinwohner (die Guanchen) und die spanischen Adligen (nach der Eroberung) wohnten auf La Gomera. La Gomera ist das spirituelle Zentrum der kanarischen Inseln. Diese Insel vermittelt Kraft und Visionen. Dort befinden wir uns in gehobener Stimmung. Dies liegt an den energetischen und spirituellen Feldern der Erde. Die meisten Walarten weltweit schwimmen um die Insel! Wale und Delfine stehen für Lebensfreude, Spiritualität und Glück…

Sie sind ganz besonders sensible und schutzbedürtige Lebewesen. Wir machen ein sanftes „Whale Watching“ während der Reise und erleben mit etwas Glück die Delfine im Ozean schwimmen.

Im März ist es hier warm und sonnig. Wir können mit 20 °C und Sonnenschein rechnen. Die Wassertemperaturen betragen ca. 19 °C. Dies ist traumhaft in einem Winter, der oft zu lang erscheint. Hier ist solch eine Reise Aufladung für Körper, Seele und Geist – ein perfekter Start in den Frühling.

Im Seminar auf La Gomera nutzen wir die Wahrnehmung des Körpers um die Naturkräfte zu spüren.

Valle Gran Rey

 

Diese Reise vermittelt Kraftorte, Geomantie, Naturmeditationen und Naturenergien auf praktische Art und Weise. Dies erleben wir an den bedeutenden und schönen Plätzen auf La Gomera. Während des Geomantieseminars werden wir die Kräfte der Erde kennen lernen. Ätherkräfte der Landschaft, Naturwesen und heilige Plätze begleiten unsere Reise.

Reisedetails

Lorbeerwald / Nebelwald


Zeitraum: 5. – 13. 3. 2022

Region: La Gomera / Kanarische Inseln

Wir erleben Geomantie, Kraftorte, und spirituelle Orte in Meditationen, Übungen und Wahrnehmungen.

Spezielle Themen La Gomera: Kraftorte der Ureinwohner, heilige Orte der Erde, Energiestukturen der Erde, geistige Kraftorte (Sphären), Meditationen in wunderbarer Umgebung, Visionsfindung, Heilung für den Körper, Körperbewusstsein, die Chakren und die Aura des Menschen, Bootstour zu Walen und Delfinen

Diese Reise ist für maximal 8 Teilnehmer. Die Mindestteilnehmerzahl ist 5. Diese Reise ist ausgebucht.

Aktuelle Reisemodalitäten La Gomera 
Es ist ein Antigen-Schnelltest für die Einreise notwendig. Dies ist ein schneller Test ohne unangenehmen Rachenabstrich. Das Ergebnis liegt direkt vor und man bekommt das Zertifikat. Diese Tests werden in vielen öffentlichen und privaten Testzentren durchgeführt und sind nicht teuer.
Ebenso ist solch ein Test für die Rückreise notwendig, zumindest nach Deutschland. Dort muss man 5 Tage Quarantäne nach der Rückkehr mit einplanen. Diese Bedingungen können wir erfüllen. Für Geimpfte und Genesene gilt dies nicht, sie brauchen gar keinen Test oder Quarantäne.
Mehr Bedingungen gibt es nicht. Weder für den Flug, noch für das Hotel dort oder die Restaurants. Es ist also eine Reise die ich durchführen kann. Falls sich etwas daran ändert besteht für die Teilnehmer kein Risiko und sie bekommen das Geld zurück. Ich rechne jedoch mit einem guten Aufenthalt auf La Gomera, wo das Leben „normaler“ weiterläuft. Wer gerne teilnehmen möchte sollte jetzt buchen.

Reisepreis und Anreise

Insel La Gomera


Die Anreise erfolgt von Deutschland, Österreich oder der Schweiz mit dem Flugzeug. Sie fliegen nach Teneriffa Süd (Reina Sofia Airport). Dort treffen wir uns und reisen dann gemeinsam mit der Fähre nach La Gomera weiter. Alle Infos bekommen Sie von mir immer per Mail und können mich auch anrufen.

 

Seminargebühr: 595,- € incl.:

* Seminar vor Ort
* Organisationskosten
* Mehrwertsteuer
* Script zur Geomantie

 


Ihre Reisekosten:

755,- € im Einzelzimmer (eigenes Apartment mit Küche und Bad) oder
525,- € pro Person im Doppelzimmer (eigenes Apartment mit Küche und Bad; DZ können nur gemeinsam gebucht werden)

* Unterkunft mit acht Übernachtungen
* Fahrtkosten – Minibus und Fahrten während des Seminars
* Kosten der Fähre
* Kosten für Taxi
* Eintritte
* Delphin Tour

Der gesamte Reisepreis ist zusammengesetzt aus den Seminarkosten und den Reisekosten. Im Preis ist alles inbegriffen bis auf den Flug und die Verpflegung. Das Frühstück können wir gemeinsam in einem Hotel nebenan für ca. 8€ pro Tag einnehmen. Mittags bereiten wir uns meist Lunchpakete und Abends gehen wir in ein Restaurant. Wer mag, kann sich auch ausklinken. Jedes Zimmer der Unterkunft hat auch eine eigene Küche. Das Essen auf La Gomera ist sehr gesund und frisch. Es ist geprägt von frischen, direkt gepressten Fruchtsäften, frischem Gemüse und Salat, frischen Fisch und andere gomerische Spezialitäten, die man auf jeden Fall ausprobieren sollte.

Anreise:

Die Reiseteilnehmer reisen aus unterschiedlichsten Regionen von Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Daher ist der Flughafen in Ihrer Nähe am besten geeignet. Das Flugziel ist Teneriffa Süd (Reina Sofia Airport). Am Anreisetag ist die spätest mögliche Ankunft auf dem Flughafen Teneriffa Süd (Reina Sofia Airport) um 16.30 Uhr Ortszeit. Am Abreisetag ist der früheste Abflug vom Teneriffa Süd (Reina Sofia Airport) um 11 Uhr Ortszeit möglich.
Wir holen die Teilnehmer am Flughafen ab.

Die Unterkunft

Die Unterkunft im Valle Gran Rey
Die Unterkunft im Valle Gran Rey

Die Unterkunft befindet sich zentral im Valle Gran Rey gelegen, direkt am Strand. So können wir in der Freizeit ans Meer gehen und die Promenade in beide Richtungen zu den weiteren Stränden und Essensmöglichkeiten im Valle Gran Rey laufen. Nicht nur ist die Unterkunft praktisch und wunderschön am Meer gelegen, es ist auch ein alter Kraftort. Hier befanden sich Lagunen, wo die Könige der Ureinwohner und später die Spanier badeten.
Die Unterkunft ist ein Hotel mit individuellen Apartments. Somit bekommt jeder ein eigenes Apartment mit Küche und Bad.

Reiseverlauf im Überblick

Über den Wolken

Tag 1: Anreisetag und Ankunft auf La Gomera

Tag 2: Eine Wanderung zu einem Wasserfall. Ein heiliger Ort der Ureinwohner. Während der Wanderung machen wir erste Übungen zur Naturwahrnehmung. Am Nachmittag erleben wir den besonderen Ort des Naturstrandes „Playa del Inglés“.

Tag 3: Wir erleben die Höhenzüge von La Gomera – La Merica ist eine alte Siedlung und ein Kraftort der Guanchen – sprichwörtlich über den Wolken.

Tag 4: Laurisilva – Der Lorbeerwald im Nebel – Ein wunderbarer Wald, die besondere Vegetation von La Gomera und eine heilige Kapelle im Wald machen diesen Tag zu einem wunderbaren geomantischen Wandertag in traumhafter Natur.

Tag 5: Fruchtgarten und Geomantie in der Schlucht von Argayall – Der Fruchtgarten zeigt uns unzählige Früchte mit vielen Informationen, die auf La Gomera angebaut werden und wir können die meisten kosten!

Tag 6: Reise zu Delfinen und Walen – Eine unvergessliche Tour mit einem kleinen Boot

Tag 7: Die Fortalezza – heiliger Berg der Ureinwohner – Kraftort, Ort des Träumens und des Lebens

Tag 8: Das Herz von La Gomera – Die Fahrt führt uns ins Innere der Insel zum Herzchakra

Tag 9: Abreisetag und Rückflug von Teneriffa

Seminarinhalte

Playa Las Americas im Valle Gran Rey
Playa Las Americas im Valle Gran Rey

Das Seminar während den Reisetagen umfasst das Erleben, Spüren und Verinnerlichen der Kraftorte und heiligen Orte. Dies ist für den Körper belebend, ausgleichend und kräftigend, gleichfalls für die Seele heilsam und für uns selbst inspirierend.
Im weiteren Verlauf der Reise üben wir gezielt die unterschiedlichen Elemente der Geomantie wahrnehmen und differenzieren. Dadurch erhalten wir eine Art Landkarte der Energien, der Seele und des Geistes bei Erde und Mensch.

Die Orte, die wir besuchen sind alle besonders sehenswert und inspirierend. Während der Reise ist Zeit für Erholung und eigene Wege, entsprechend den Wünschen des Einzelnen.

Die Insel La Gomera und die Orte die wir besuchen

La Gomera ist eine traumhafte Inseln der Kanaren. Hier ist es ganzjährig sommerlich warm und die Stimmung ist gehoben. Bis ins 15. Jh. wurden die Kanarischen Inseln von Ureinwohnern bewohnt – die Guanchen. Die Könige und Priester der Guanchen, die Druiden und Schamanen lebten auf La Gomera. Später suchte sich auch der Graf der spanischen Eroberer La Gomera und speziell das Tal Valle Gran Rey (Tal des großen Königs) aus als den schönsten und spirituellsten Ort. So wie die Könige immer schon diese spirituellen Orte wählten, begeben wir uns auch ins Valle Gran Rey. Im Laufe der Tage kann man beobachten, dass die Stimmung steigt und wir immer zufriedener und glücklicher werden. Auf dieser Insel La Gomera besuchen wir die Kraftorte der Ureinwohner. Hierbei handelt es sich um heilige Berge hoch über dem Meer, einem Wasserfall und Orte am Meer. An diesen Orten verbinden wir uns in Meditationen mit den Kräften. Wir lernen somit unserer eigenen Kräfte kennen. Im geistigen Bereich suchen wir nach den Kräften unserer Visionen und ich bin mir sicher, wir werden sie finden.

Wir besuchen die Fortalezza, ein gigantischer Tafelberg – der heiligste Berg der Guanchen.

Wir fahren an einem Tag hinaus mit dem Boot um die Wale und Delphine zu beobachten, die dort um die Insel schwimmen.

Wir erleben die Insel für 9 Tage mit ihren Kraforten, den Kräften des Meeres, der wunderbaren Stimmung, der Sonne und unseren klar erleuchteten Visionen.

In ein positives Licht gestellt kehren wir zurück.