La Palma - die Kräfte der Erde | 9. - 17. März 2018

 


Spirituelle Reise auf die Schönste der Kanarischen Inseln

 

La Palma ist eine aktive Vulkan-Insel mit Kraftorten der Natur und spirituellen Orten der Ureinwohner. Die Natur versprüht eine Magie der Reinheit und Ursprünglichkeit. Sie ist die grünste Insel der Kanarischen Inseln - die Inseln des ewigen Frühlings.
Sie birgt neben der wunderschönen Natur, den Kraftorten, dem Meer und den Delphinen auch noch die heiligen Plätze der Ureinwohner - die Guanchen. Von ihnen sind einzigartige Zeugnisse erhalten, die sogenannten Petroglyphen. Es sind Felsgravuren der Guanchen und sie zeigen ein religiöses und energetisches Weltbild und Naturverständnis. Die Spiralen und Symbole ähneln denen des alten Volkes in Irland, den Túatha Dé Danann. Die Guanchen werden als blond und blauäugig beschrieben.
Und hier sind wir mittendrin. Wir erleben die heiligen Plätze der Ureinwohner, verbinden uns mit der Spiritualität der Natur und erleben eine wunderschöne Insel im Atlantik auf besondere Art und Weise.

 

   


Reisedetails

 

 


Termin: 9. - 17. März 2018

Die Reisegruppe umfasst ca. sieben Teilnehmer.

 

Region: La Palma, Kanarische Inseln

 

Wir erleben Geomantie, Kraftorte, und spirituelle Orte in Meditationen, Übungen und Wahrnehmungen.

 

Spezielle Themen: heilige Plätze der Ureinwohner, Verbindung mit der Natur und Spiritualität, Praktische Übungen in der Natur, Wahrnehmung der Aura und Energien mit den Händen, Selbsterfahrung, Naturmeditationen

 

Unterkunft: Finca La Cruz

 


 

 

 

Die Insel La Palma

 

Benahoare wurde sie von den Ureinwohnern, den Guanchen, genannt. Benahoare ist der alte Name von La Palma, der schönsten kanarischen Insel. Von zauberhaften Stränden, über blühende Naturparadiese, entlang alter Kiefernwälder, bis zum Hochgebirgsgipfel erstreckt sich La Palma. Es ist ein Wanderparadies voller Anmut und Schönheit. In vielfältigen Wanderungen finden wir Kraftorte und Gesundung durch die Natur.
In dieser Landschaft der schönen Insel finden wir wahre Schätze verborgen. Es sind Zeugnisse und heilige Plätze der Guanchen - die Ureinwohner von La Palma. Wir finden hier alte Steinpyramiden, heilige Quellen und Berge, Felsgravuren und Erinnerungen an die Naturmagie und Verbundenheit mit der Natur.
An sieben Seminartagen erleben und erfahren wir diesen Raum der Ureinwohner und erwecken in uns eine tiefe Verbundenheit zur Natur. Die Guanchen sahen in den Quellen, den Bergen, dem Ozean, der Sonne und in aller Natur etwas Lebendiges und Wesenhaftes. In Meditationen, Ritualen und ihrem Leben spürten sie dieses Dasein und fanden eine Form der Verbindung.
Wir wählen den Weg der Geomantie um uns den Kraftorten zu nähern. Dies ist bisher jedem gelungen, denn wir nähern uns durch Wahrnehmungsübungen, Meditationen und dem gemeinsamen Austausch in der Gruppe. Angeleitet und ohne spezielle Vorgaben bietet sich für den Teilnehmer ein wunderbarer Erfahrungsraum in dieser Natur.

 

Hier können Sie zwei Filme sehen um einen Eindruck dieser Insel zu erhalten:

Wunderschönes La Palma

Fasten auf La Palma

 

 

 

Reiseverlauf im Überblick

 

Ankunftstag: Ankunft auf La Palma, Abholung mit dem Minibus und Fahrer

Seminartag I: Die Pyramidenlandschaft von El Paso

Seminartag II: La Zarza und Zarcita; Nachmittag Las Tricias - Spiralen, Felsgravuren und Drachenbäume

Seminartag III: Caldera de Taburiente - Die Vuklancaldera - unbeschreiblich!

Seminartag IV: Delphin- und Walbeobachtung - Bootstour

Seminartag V: Der Vulkan Teneguia, die Heilquelle Fuente Santa und der heilsame Strand

Seminartag VI: Die Pyramide von Los Cancajos und der Gipfel von La Palma - Roque de los Muchachos

Seminartag VII: Der Lorbeerwald und der Wasserfall von Los Tilos

Abreisetag: Abreise vom Flughafen La Palma

 

 

Seminarinhalte

 

Das Semiar während den Reisetagen umfasst das Erleben, Spüren und Verinnerlichen der Kraftorte und heiligen Orte. Dies ist für den Körper belebend, ausgleichend und kräftigend, gleichfalls für die Seele heilsam und für uns selbst inspirierend. Im weiteren Verlauf der Reise üben wir gezielt die unterschiedlichen Elemente der Geomantie wahrnehmen und differenzieren. Dadurch erhalten wir eine Art Landkarte der Energien des Körpers, der seelischen Strukturen und die Wirkungsweise des Geistes bei Mensch und Erde.

Die Orte, die wir besuchen sind alle besonders sehenswert und inspirierend. Während der Reise ist Zeit für Erholung und eigene Wege, entsprechend den Wünschen des Einzelnen.

 

 

 

 

 

 

Reisepreis & Anreise

  

Seminar & Organisation: 655,-€ 

* Seminar vor Ort
* Organisationskosten
* Mehrwertsteuer
* Script zur Geomantie

 

Reisekosten: 555,-€ im DZ (EZ Zuschlag = 80,-€)

* Unterkunft mit acht Übernachtungen
* Fahrtkosten - Minibus und Fahrer
* Eintritte 
* Delphin & Wal Bootstour

 

Es ist alles für Sie organisiert, bis auf Ihren Flug nach La Palma, denn die Teilnehmer kommen aus unterschiedlichen Regionen mit jeweiligen Abflughäfen. Bitte buchen Sie Ihren Flug nach der Anmeldung. Sie erhalten Informationen zu den An- und Abflugzeiten. 

Unterwegs gehen wir meist gemeinsam etwas Essen.

Nach der Buchung erfolgt die Zahlung des Seminars. Die Reisekosten werden einen Monat vor der Reise bezahlt. Sie haben die Möglichkeit, die Reise auf Wunsch und nach Absprache in Raten zu zahlen.

  

Einige Orte, die wir während der Reise besuchen werden...

 

Seminartag I - die Pyramidenlandschaft von El Paso

 


Die Hochebene von El Paso am Rande der Vulkan-Caldera birgt dutzende alte Rundpyramiden aus Stein. Diese Region war wichtig für die Guanchen - die Ureinwohner der kanarischen Inseln. War dies das Tal der Könige auf La Palma? Ein heiliges Tal voller Fruchtbarkeit? Wir wissen es nicht. Dort finden wir noch die beiendruckenden Rundpyramiden, erleben und spüren eine gehobene Stimmung in dieser Region.
Dieser Seminartag führt uns auch zu den Felsgravuren von La Fajana.

   

Seminartag II - La Zarza, Zarcita und las Tricias

 


Diese wohlklingenden Namen verbergen Geheimnisse. Es sind die heiligen Plätze der Ureinwohner im Norden der Insel. An diesen Orten finden wir in einer beeindruckenden Natur die Felsgravuren der Guanchen. Wir verbinden uns in Meditationen an den Orten mit den inneren Kräften.

   

Seminartag III - Die Caldera - atemberaubende Wanderung

 


Eine Caldera ist der Krater eines Vulkans. La Palma ist eine Vulkan-Insel. Im Prinzip ist die ganze Insel ein großer alter Vulkan, der immer noch aktiv ist. Der Krater dieses riesigen Vulkans ist die Caldera, die die gesamte Inselmitte einnimmt. Vom höchsten Punkt des Vulkans bis zum tiefsten Punkt fallen die Wände 1500m ab. In diesem beeindruckendem Vulkankrater erleben wir eine ganze Tageswanderung, mit Naturmeditationen und Verbindungen mit dem Herzen der Insel.

   

Seminartag IV - Bootstour - Delphin und Walbeobachtung

 

Delphine und Wale in freier Umgebung zu beobachten und mit Ihnen auf dem Meer zu sein ist für die meisten Menschen ein unvergessliches Erlebnis. Es gelingt uns unser Verhältnis zur Erde und allen Lebewesen plötzlich ganz anders zu sehen und zu betrachten. Die Erde ist ein heiliger Ort! Die Delphine vermitteln eine Stimmung des Glücks und der Spiritualität.

   

Seminartag V - Der aktive Vulkan Teneguia und die heilquelle Santa Fuente

 


An diesem Seminartag begeben wir uns an den zuletzt auf La Palma ausgebrochenem Vulkan Teneguia. Er brach 1971 aus und es sind immer noch warme Stellen zu spüren. Eine Wanderung durch den Vulkan ist ein einmaliges Erlebnis und hinterlässt ein aus geomantischer Sicht belebendes brodelndes Gefühl und Freude.
Nach einer guten Speise in einem Fischrestaurant besuchen wir einen weiteren ganz besonderen Ort, den Strand von Santa Fuente. Dort fühlt mans sich ganz seelisch eingebunden in die Erde und die Natur. An diesem Strand befindet sich die bereits im Mittelalter verehrte, aber durch einen Vulkanausbruch verschüttete Heilquelle Santa Fuente. Im Mittelalter wurde dieses Wasser bis nach Europa verschifft und war wichtig für La Palma. Wir können in dieser Quelle ein Bad nehmen.

   

Seminartag VI - Die Pyramide von Los Cancajos und der höchste Berg "Roque de los Muchachos"

 

Die Pyramide von Los Cancajos ist die schönste Pyramide der Ureinwohner auf La Palma. Beeindruckend trohnt sie über dem Meer. Sie ist Zeugnis der Religösität der Guanchen. Sie hatten ein Verständnis der Energien einer Pyramide. Man findet diese Bauwerke weltweit, obwohl sich diese Kulturen nicht kannten.
Am Nachmittag fahren wir auf eine für diese Insel atemberaubende Höhe. Mit fast 2500m ist der Roque de los Muchachos der höchste Berg von La Palma. Auf dem Gipfel bleibt schier der Atem weg.

   

Seminartag VII - Der Lorbeerwald im Norden von La Palma

 

Lorbeerwälder und Nebelwälder finden wir auf La Palma, La Gomera und Teneriffa. Diese Wälder bergen einen Zauber. Am letzten Seminartag lassen wir die Reise ausklingen mit einer Wanderung durch diese schönen Wälder entlang eines Wasserfalls...


.


...NOCH EINE MENGE MEHR SPANNENDE ORTE MIT ZAUBER UND MAGIE ERWARTEN UNS...

 


 
--->>> ZUR BUCHUNG